Theaternachmittag mit der Heimatbühne Stuhr e.V.  Plattdeutsches Theaterstück „ Keen Utkamen mit dat Inkamen “

  En lustig Spill in dree Törns - Komödie von Fritz Wempner

  Een Lustspill, dat sick üm August Bodendiek dreiht. He is Rentner un en vun de Stackels, de de Rentenreform

  nich veel inbröcht hett un wegen em girn

  nochmol reformeert warn kunn. God, dat he keen Suerpott is un en anslägschen Kopp hett.

  Mit Hart un Humor stüert he üm all de Klippen, de em dat Le-wen vörsett un töwt dorup, dat dat

  Wirtschaftswunner ok'n beten up de Lüttrentners affarvt.

  Termin: Sonntag, 28. Okt. Einlass ab 13.30 Uhr, Beginn: 15.00 Uhr.

  Kosten: € 12,- /Pers. Kuchen und Getränke w erden auf Wunsch zusätzlich angeboten. Dididoktor singt seine

 neuen und alten Lieder, hoch und platt, for jeden wat, hört mool beeten to de Leedertexte.

 Diese Veranstaltung wird nicht fremd gesponsert. Daher der Kartenpreis! Ort: Kulturhalle Korbhauser Weg,  Karten ab sofort im Vorverkauf über die Geschäftsstelle unter 69 62 06 75 oder 04203-7005330.

Irish Folk mit „Hot Asphalt"

Mit authentischem Gesang sowie einer Fülle an

Instrumenten setzt die Gruppe abwechslungsreiche

Nuancen in der traditionellen Folklore. Sie verstehen sich

als authentische irsche Party Band und bringen mit viel Gute-Laune-Songs, tanzbaren Reels & Jigs,
aber auch wunderschönen Balladen das echte irische Lebensgefühl

auf die Bühne. Gesang, Gitarre und Fiddle - mal begleitet mit der Tin Whistle, der Harmonika

oder dem Dudelsack, mal vorangetrieben mit Cajon oder gar Spoons und Bodhran -

das ist das einfaches Geheimnis ehrlicher und handgemachter keltischer Musik!

Klassische Dauerhits aus Irland & Co., herzzerreißende Lovesongs und die typischen

Balladen werden ausdruckstark vorgetragen. Dabei spielen werden vorwiegend

Songs & Tunes aus Irland aber auch aus Schottland, der Bretagne, Skandinavien und

Deutschland gespielt.

Termin: Samstag, 12. Jan., Einlass ab 19.00 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr,

Kosten: € 16,- pro Pers.

Getränke und Fingerfood werden auf Wunsch zusätzlich angeboten.

Diese Veranstaltung wird nicht fremd gesponsert. Daher der Kartenpreis!

Ort: Aula Grundschule Habenhausen, Bunnsackerweg 4, Karten ab sofort

im Vorverkauf über die Geschäftsstelle, Telefon: 69 62 06 75 oder 04203-7005330.

Madda & Kede zwei Bremer Putzfrauen philosophieren

Erinnern Sie sich noch an die beschwingten, lebensfrohen

"Fünfziger Jahre?“ Wer die Madda und Kede Geschichten

der  Bremer Autorin  Adda Halenza  liest, der taucht ein in die Welt  der kleinen  Leute nach
dem zweiten Weltkrieg. Man muß aber auch schon so ein büschen gewieft

sein, um sich in diese Zeit hineinversetzen zu können.

Die Alten, die können das noch! Die war`n dja dabei !

Die Erlebnisse der beiden Freundinnen  Madda und Kede , ihre frisch- frech- frohen Dialoge

werden von Rena Worm  als Madda und von Margret Rink als  Kede in echtem

Bremer Missingsch auf die Bühne gebracht. Damit bringen sie dem Zuschauer Vergnügen

und lassen  ihn schmunzeln so wie damals (Missingsch  eine typisch

Bremer Umgangssprache - ist ein Gemisch aus Hochdeutsch und Plattdeutsch

und für Jedermann/frau verständlich).

Termin: Samstag, 17. Nov., Einlass ab 16.00 Uhr, Beginn: 16.30 Uhr, Kosten: € 8,- Pers.

Getränke und Fingerfood werden auf Wunsch zusätzlich angeboten.

Diese Veranstaltung wird nicht fremd gesponsert. Daher der Kartenpreis!

Ort: Aula Grundschule Habenhausen, Bunnsackerweg 4, Karten ab sofort

im Vorverkauf über die Geschäftsstelle, Telefon: 69 62 06 75 oder 04203-7005330

Theaternachmittag mit der Lahauser Bühne   Plattdeutsches Theaterstück „Käte maakt Sluss"

   Komödie von Regine Wroblewski

   Willi Prieske versteht die Welt nicht mehr. Gerade noch hat er mit seiner Frau Käte glückselig
   Rubinhochzeit gefeiert, da eröffnet sie ihm, dass sie sich von ihm scheiden

   lassen will. Und nicht nur Willi steht fassungslos vor den Trümmern seiner Ehe.

   Auch Tochter Katrin, ihr Verlobter Frank und Willis herrschsüchtige Tante Mechthild sind entsetzt über
   Kätes Entschluss. Nur Busenfreundin Uschi bestärkt Käte in ihren Scheidungsplänen.
   Trotz aller Bemühungen der Familie, Käte umzustimmen,

   kommt es zur Trennung. Da keiner der Eheleute bereit ist, aus dem gemeinsamen Haus auszuziehen, 
   vereinbaren sie getrenntes Wohnen unter einem Dach. In dieser vertrackten Situation zeigt sich, wie gut sich
   die Eheleute nach vierzig gemeinsamen Jahren kennen und wie wenig sie doch voneinander wissen.

   Termin:Sonntag, 24. Feb. Einlass ab 14.30 Uhr, Beginn: 16.00 Uhr,

   Kosten: € 12,- /Pers. Kuchen und Getränke w erden auf Wunsch zusätzlich

   angeboten. Diese Veranstaltung wird nicht fremd gesponsert. Daher der Kartenpreis!
   Ort: Kulturhalle   Korbhauser Weg, Karten sind ab sofort

   im Vorverkauf über die Geschäftsstelle unter 69 62 06 75 zu bekommen.